Saison 2015/16

Siege Remis Niederlagen Tore Punkte
Heim 3 6 4 19:27 15
Auswärts 9 1 3 37:19 28
Gesamt 12 7 7 56:46 43


Name Geb.Datum Position Spiele Vorlagen
André Bahmann 20.09.90 T 5 - 2 - - - - -
Manfred Schaub 29.12.62 T 1 - - - - - - -
Dirk Regnier 26.05.69 T 2 - - - - - - -
Lukas Weschbach 10.04.93 T 4 - - 1 - - - -
Mike Lauxen 23.05.85 T 7 1 - - - 1 - -
Daniel Wilhelmy 28.02.84 T 7 - - - - 1 - -
Dennis Lung 10.07.84 T 1 - - - - - - -
Andreas Michel 17.01.89 A 5 - - - - 1 1 -
Andreas Maurer 15.06.89 A 8 - - 7 - - - -
Michael Simon 03.10.86 A 13 - 2 - 1 2 - -
Stefan Arend 07.11.93 A 17 1 - 3 7 3 - 1
Simon Göbel 05.10.89 A 17 2 3 3 - 4 1 -
Alex Michel 15.06.89 A 4 - - - - - - -
Jochen Behling 20.10.88 A 3 - - 2 - - - -
Sven Wolf 28.10.88 A 14 - 2 7 6 1 - -
Malte Heins 20.10.85 A 1 - - 1 - - - -
Maxime Höger 23.06.96 A 7 - - 2 - - - -
Max Knieper 26.01.93 A 9 - - - - - - -
Sebastian Fortmann 18.08.92 A 11 1 - - - 1 - -
Thomas Schmitt 15.08.89 A 3 - - 2 - - - -
Peter Hoffmann 20.02.89 A 3 - - - - - - -
Tim Klasen 01.09.91 M 10 - 1 2 5 1 - -
Michael Franzen 28.09.90 M 6 1 - 4 - 2 - -
Thomas Wendland 29.04.90 M 20 6 - - - 4 - -
Simon Klippel 26.07.93 M 4 4 - 1 1 - - -
Marvin Schümmer 15.03.86 M 5 3 - - 1 - - -
Florian Hartmann 07.11.82 M 11 9 6 - - - - -
Jonas Niederelz 13.10.94 M 9 2 1 3 5 - - -
Roman Klinkner 18.11.82 M 12 1 2 2 2 1 - -
Juri Hanke 12.06.84 M 18 1 3 - 2 - - -
Andreas Michels 18.08.88 M 6 - - 2 2 1 - -
Daniel Göbel 07.11.80 M 9 - 3 1 1 1 - -
Alex Stripling 14.01.88 M 2 1 - - 1 - - -
Gazmend Abazi 22.07.89 M 1 - - - 1 - - -
Christian Junglas 03.08.96 M 6 - 1 3 1 - - -
Andreas Stroh 10.10.91 M 7 2 3 - - - - -
Benedikt Mono 02.08.91 M 1 - - - 1 - - -
Waldemar Fedorow 04.08.85 S 6 - 1 1 2 1 - -
Patrick Reuter 15.08.94 S 16 2 2 2 4 4 - -
Daniel Schümmer 28.06.82 S 7 1 1 - 1 1 - -
Thomas Klippel 18.11.92 S 20 7 2 3 7 3 - -
Daniel Stripling 19.03.91 S 13 6 1 2 4 3 - -
Mark Klasen 03.03.86 S 1 - - 1 - - - -
Johannes Weber 12.01.88 S 2 - - 2 - 2 - -
Nils Christ 22.01.85 S 5 2 - 1 1 - - -
Jusuf Salkanovic 12.01.84 S 6 1 - 4 - - - -
Markus Thönnes 11.06.94 S 1 - - - 1 - - -
Tim Wilhemly 21.02.90 S 1 1 - - 1 - - -

Trainer: Simon Göbel

Diese Daten stammen ausschließlich aus der Meisterschaft.



Die Spielberichte der 3. Mannschaft aus der

26. Spieltag

SG Nörtershausen - SG Vordereifel III 2:4 (2:2)
     

Auch gegen Nörtershausen gewann das Außer-Konkurrenz-Team Vordereifel und konnte damit bis auf Meister Morshausen alle Top-Teams schlagen und holte im Jahr 2016 in zwölf Spielen starke 27 Punkte. Torschütze Florian Hartmann ist begeistert vom Engagement der Jungs in den letzten Wochen, obwohl es um nichts mehr ging: „Wir wollten wieder den Sieg und haben ihn eingefahren. Es ist super, wie alle mitgezogen haben. Darauf kann jeder sein.“ Auf Nörtershausener Seite fand Trainer Toni Kuhn nicht viele Worte zum bedeutungslosen Kick: „Wir haben es einfach runtergespielt, ein wenig lustlos. Der Gegner war engagierter und hat verdient gewonnen.“

Tore:
0:1 Stroh (24.), 1:1 Ptakowski (33.), 1:2 Hartmann (39.), 2:2 Röhrig (45.), 2:3 Arend (59.), 2:4 T. Klippel (85.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Cara Hetger (Hambuch)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Wilhelmy, Arend (64. Wolf), Fortmann, Knieper, Höger, T. Klasen (46. Reuter), Wendland, Stroh, Hanke, Hartmann, T. Klippel (85. S. Göbel)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

25. Spieltag

SG Vordereifel II - Eifelhöhe Büchel 3:2 (2:1)
 
 „Großes Kompliment an die Jungs, die den fünften Sieg in Folge eingefahren haben“, sagte Florian Hartmann, der Trainer Simon Göbel vertrat. Eifelhöhes Trainer Jens Fiedermann sagte: „ Es war ein kurioses Spiel, dass eigentlich keinen Sieger verdient hatte. Es lag nicht unbedingt daran, dass wir mit schwacher Besetzung angereist wären. Aber manchmal passieren Dinge, da denkst du nur: Willkommen beim Kreisliga-Fußball.“

Tore:
1:0 F. Hartmann (18.), 1:1 Risser (27.), 2:1 T. Wilhelmy (39.), 2:2 F. Jahnen (71./Foulelfmeter), 3:2 F. Hartmann (81.)

Besonderheiten:
Rote Karte für Laux (SGB) wg. Notbremse (80.)

Schiedsrichter:
Matthias Eberhard (Nehren)

Zuschauer:
25

SG Vordereifel III
Lauxen, Arend, Reuter, Fortmann, Höger, T. Klasen (59. Maurer), Stroh, Wendland, T. Klippel, Hartmann, T. Wilhelmy (63. Salkanovic)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

24. Spieltag
SG Lutzerath - SG Vordereifel III 0:3 (0:1)
  
Das Spiel außer Konkurrenz ging an die Elf aus Vordereifel, die damit auch ohne sportlichen Wert weiterhin ordentlich auftritt. Gastgeber Lutzerath fand laut Co-Trainer Ralf Sartoris in dem bedeutungslosen Kick nie zur nötigen Form: „Vordereifel macht es gut, sie ziehen die Saison durch. Wir haben es mit halber Kraft versucht, und das ging überraschenderweise in die Hose.“

Tore:
0:1 Reuter (44.), 0:2 Hartmann (51.), 0:3 Wendland (60.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Jan-Niklas Barbara (Alflen)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Lauxen, Arend, Hanke, Fortmann, Höger, Stroh, Reuter (61. Salkanovic), Wendland, T. Klippel, Hartmann, D. Stripling (36. T. Klasen)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

16. Spieltag
SG Hambuch - SG Vordereifel III 1:7 (1:2)


In der Fußball-Kreisliga B Nord endete das bedeutungslose Spiel zwischen SG Hambuch/Kaifenheim/Brohl und der SG Vordereifel III mit 1:7 (1:2). Die Gastgeber traten mit der C-Klasse-Reserve an und schlugen sich achtbar. „Bei der zweiten Mannschaft ist die Saison schon vorbei und sie wollten unbedingt noch mal ein Spiel machen“, sagte Trainer Reiner Mohr.

Tore:
 1:0 Schmitt (10.), 1:1, 1:3 und 1:5 Wendland (25., 58., 74.), 1:2 F. Hartmann (41.), 1:4 und 1:6 T. Klippel (66., 81.), 1:7 Lauxen (89., Foulelfmeter)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Alexander Hein (Faid)

Zuschauer:
55

SG Vordereifel III
Lauxen, Hanke, Hoffmann, Knieper, Wolf (46. T. Klippel), Stripling, Reuter, Wendland, B. Mono (60. Arend), Hartmann, Thönnes (65. Höger)
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

23. Spieltag
SG Bell II - SG Vordereifel III 1:6 (1:3)
    


Außer Konkurrenz, aber mit vielen Toren: Unter der Woche gewann der bereits feststehende Absteiger SG Vordereifel III 6:1 (3:1) bei der SG Bell/Buch/Mörsdorf/Mastershausen II. Bells Trainer Daniel Effgen sagte: „Bis auf die ersten 20 Minuten haben meine Spieler nie den Testspielcharakter aus den Köpfen bekommen. Wir bekommen zwar die drei Punkte, verdient hätte sie aber der Gegner.“ Das sah Gäste-Trainer Simon Göbel ähnlich. „Ich bin sehr zufrieden. Wir waren von Beginn an sehr präsent, haben gut nach vorne gespielt und hinten fast nichts zugelassen.“


Tore:

1:0 Gewehr (16.), 1:1 Fortmann (35.), 1:2 D. Stripling (37.), 1:3 Stroh (44.), 1:4 D. Stripling (55.), 1:5 Hartmann (87.), 1:6 D. Stripling (90.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Lothar Castor (Burgen)

Zuschauer:
10

SG Vordereifel III
Wilhelmy, Hanke, Hoffmann, Fortmann, Höger, Stroh, Reuter (68. Wolf), Wendland, T. Klippel (77. T. Klasen), Hartmann, D. Stripling

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


22. Spieltag
SG Düngenheim - SG Vordereifel III 1:2 (0:1)
    


In der für die Tabelle bedeutungslosen Partie, sahen die Zuschauer laut Vordereifels Trainer Simon Göbel ein typisches Kreisligaspiel. „Es war unschön anzuschauen. Am Ende ist der Sieg vielleicht etwas glücklich, da Düngenheim immer gefährlich war“, meinte Simon Göbel. Sein Gegenüber Bouchaib Fatine war zufrieden: „Die Jungs haben eine tolle Leistung gezeigt und sich nicht versteckt. Ein Unentschieden wäre für beide Seiten ein gutes Ergebnis gewesen. Zumal wir am Ende mit zehn Mann gespielt haben.“


Tore:

0:1 Hanke (11.), 1:1 Lyko (75.), 1:2 M. Schümmer (80.)

Besonderheiten:
Gelb-Rote Karte für Feldhaar (SGD) wg. Unsportlichkeit (73.)

Schiedsrichter:
Nico Berenz (Roes)

Zuschauer:
20

SG Vordereifel III
Lauxen, Schmitt, Fortmann, Knieper, Arend (46. Höger), Hanke, Klinkner (71. S. Göbel), Wendland, T. Klippel, M. Schümmer, Christ

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


21. Spieltag

SG Vordereifel III - SG Vorderhunsrück 1:1 (1:1)
   
Keine gute Partie sahen die Zuschauer. Vordereifels Übungsleiter Simon Göbel musste gestehen, auch schon bessere Spiele seiner Elf gesehen zu haben: „Das Unentschieden ist am Ende gerecht. Es war eine unserer schwächeren Saisonleistungen.“ Gegenüber Thomas Reiz sah die Partie außer Konkurrenz ähnlich: „Ich bin zufrieden mit dem Ergebnis. Das ist gerecht.“

Tore:
0:1 Schneider (16.), 1:1 Hartmann (30.)

Besonderheiten:
keine


Schiedsrichter:
Alexander Goldschmitt (Zell)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Wilhelmy, Fortmann, Hoffmann, Knieper, Arend (57. Junglas), T. Klippel (65. Reuter), Hanke, Wendland, M. Schümmer, Hartmann, Niederelz (75. Salkanovic)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


19. Spieltag

SG Vordereifel III - SG Auderath 1:1 (1:0)
    

Gegen das Schlusslicht reichte es für die außer Konkurrenz agierende SG Vordereifel III trotz Führung nicht zum Heimsieg. Ärgerlich für Simon Göbel, einen der Vereinsverantwortlichen: „Wenn es nach einer Stunde 5:0 steht, darf sich auf der Gegenseite niemand beschweren.“ Es kam aber wie so häufig im Fußball: Ein abgefälschter Kopfball führte zum Ausgleich. Danach agierten die Hausherren laut Göbel zu „dumm und naiv“. Auderaths Trainer Mario Braun sah die Partie ausgeglichener: „Zeitweise waren wir dem 2:1 sogar näher als Vordereifel, hatten in den letzten Minuten aber auch Glück. Das Ergebnis ist gerecht.“

Tore:
1:0 Niederelz (28.), 1:1 Steffes-Lay (65.)

Besonderheiten:
keine


Schiedsrichter:
Manfred Bares (Rhaunen)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Lauxen, Stroh, Fortmann, Knieper, Wolf (57. Maurer), D. Stripling, D. Göbel, Reuter (46. Klinkner), Niederelz (57. T. Schmitt), Salkanovic, Hartmann

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


17. Spieltag

SG Vordereifel III - SSV Ellenz-Poltersdorf 1:1 (1:0)
    

Die außer Konkurrenz agierende Vordereifeler Dritte konnte auch ihr zweites Spiel an Ostern nicht gewinnen, denn Ellenz kam in Kaisersesch kurz vor Schluss zum „sehr schmeichelhaften Ausgleich“, wie SGV-Coach Simon Göbel meinte. Da war Vordereifel III übrigens nur noch zu neunt auf dem Platz. „Wir mussten aufgrund von Verletzungen die letzte halbe Stunde in Unterzahl spielen, und dennoch hatten wir in der Phase die besseren Chancen als Ellenz-Poltersdorf“, sagte Göbel.

Tore:
1:0 D. Stripling (23.), 1:1 Schmidt (86.)

Besonderheiten:
Wegen Verletzungen musste Vordereifel III ab der 60. Minute zu neunt weiterspielen.

Schiedsrichter:
Leon Boos (Sohren)

Zuschauer:
10

SG Vordereifel III
Lauxen, Michels, Fortmann, Knieper, Hanke, T. Klippel, Stroh, Wendland, M. Schümmer (25. S. Göbel), F. Hartmann, D. Stripling

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


15. Spieltag

SG Vordereifel III - SG Morshausen 1:3 (0:0)
    

Nach dem Anschlusstreffer keimte bei den Gastgebern noch einmal Hoffnung auf im Muster-ohne-Wert-Spiel. „Aber direkt im Gegenzug verursachen wir einen unnötigen Elfer. Danach war die Partie gelaufen“, so Florian Hartmann, der den verhinderten Simon Göbel vertrat. Morshausens Co-Trainer Keven Zimmermann sagte: „Ein robuster Gegner hat uns im ersten Durchgang das Leben schwer gemacht.“

Tore:
0:1 Klumb (61.), 0:2 Rohbeck (69.), 1:2 F. Hartmann (78./Handelfmeter), 1:3 Klumb (80./Foulelfmeter)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Lea Hetger (Hambuch)

Zuschauer:
10

SG Vordereifel III
Wilhelmy, Junglas (75. Weschbach), Fortmann, Knieper, Wolf (55. Klinkner), Hanke, D. Göbel, F. Hartmann, Stroh, M. Schümmer, Christ

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


20. Spieltag

TuS Treis-Karden - SG Vordereifel III 1:4 (1:2)
     

Die außer Konkurrenz agierende SG Vordereifel III hat beim TuS Treis-Karden 4:1 (2:1) gewonnen. TuS-Trainer Kai Thönnes standen nur elf Spieler zur Verfügung. Thönnes nutzte die Partie jedoch als Mittel zum Zweck. „Ich wollte vor dem ersten Punktspiel noch einen Test absolvieren. Und als den haben wir das Spiel auch angesehen“, so Thönnes. Auf der Gegenseite war Trainer Simon Göbel zufrieden: „Wir haben unsere Chancen genutzt und hochverdient gewonnen.“


Tore:

0:1 Niederelz (13.), 0:2 Hartmann (30.), 1:2 O. Pringnitz (39.), 1:3 Christ (71.), 1:4 S. Göbel (87.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Nico Berenz (Roes)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Wilhelmy, Junglas, Fortmann, Knieper, Wolf (66. Maurer), Niederelz (75. Salkanovic), Hartmann, Reuter (46. T. Schmitt), S. Göbel, Hanke, Christ

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


18. Spieltag

SV Masburg - SG Vordereifel III 1:3 (0:0)
     

Auf dem Ausweichplatz in Kaisersesch hat der SV Masburg in der Fußball-Kreisliga B Nord mit 1:3 (0:0) gegen die SG Vordereifel III verloren. Die Niederlage fiel für den um den Relegationsrang zwei kämpfenden SVM aber nicht ins Gewicht, weil Vordereifel III nach dem Rückzug von Vordereifel II außer Konkurrenz spielt. In die Wertung geht die Partie mit 3:0 Punkten und 0:0 Toren für Masburg. Marko Lanser hatte Masburg im bedeutungslosen Kick in Front gebracht (50.), doch Marvin Schümmer (2) und Jusuf Salkanovic drehten die Partie.

Tore:

 1:0 Lanser (50.), 1:1 M. Schümmer (61.), 1:2 M. Schümmer (65.), 1:3 Salkanovic (87.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Lothar Castor (Burgen)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Lung, Hanke, Fortmann, Knieper, Wolf (65. Junglas), T. Klippel (46. Niederelz), Hartmann, Reuter, D. Göbel, M. Schümmer, Christ (80. Salkanovic)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


14. Spieltag

SG Werlau - SG Vordereifel III 1:0 (1:0)
     

Werlau hat den Kontakt zu den Nichtabstiegsplätzen wieder hergestellt. „Wir müssen den Gegner mit 4:0 nach Hause schicken. So wie heute dürfen wir nicht mit unseren Torchancen umgehen“, sagte Trainer Ezequiel dos Reis Claudio. Gäste-Trainer Simon Göbel war bedient: „Nach der Pause wollten wir mit dem Wind im Rücken Druck machen. Aber wir waren zu naiv. Es ist traurig, dass sich einige über eine Niederlage nach so einem wichtigen Spiel nicht ärgern.“

Tor:

 1:0 Müller (38., Foulelfmeter)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Samuel Helle (Vallendar)

Zuschauer:
40

SG Vordereifel III
Wilhelmy, Simon, S. Göbel, Arend, T. Klippel, D. Stripling, Wendland, Klinkner, Michels, Fedorow (69. Behling), Niederelz

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------



13. Spieltag

SG Vordereifel III - SG Nörtershausen-Udenhausen 1:5 (0:1)
    

„Das war fußballerisch die beste Mannschaft“, sagte Vordereifels Trainer Simon Göbel. Ein Kompliment machte Göbel auch seiner Mannschaft – aber nur für das, was er bis zum 1:2 sah. „Danach sind wir eingebrochen und die Köpfe gingen runter“, so Göbel. Pech hatte Vordereifel III, als man beim Stand von 1:1 eine Riesenchance zur Führung vergab. „Da hätte das Spiel kippen können. Nach dem 3:1 war das Spiel gelaufen“, sagte Gäste-Trainer Toni Kuhn.

Tore:
0:1, 1:4 und 1:5 Röhrig (36., 72., 84.), 1:1 D. Stripling (54.) 1:2 Ahola (66.), 1:3 D. Roos (68.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Lothar Castor (Burgen)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Weschbach, Höger, Simon, Arend, Schümmer, Klinkner, Wendland, D. Göbel (77. Junglas), Franzen, D. Stripling (68. Fedorow), Niederelz (60. T. Klippel)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


12. Spieltag

SG Eifelhöhe Büchel - SG Vordereifel III 4:0 (2:0)
       

Die Gastgeber bleiben Spitzenreiter Morshausen auf den Fersen. „Ich bin wirklich sehr zufrieden. Es lief heute viel über die Mannschaft und es hat vieles gestimmt“, bilanzierte Trainer Jens Fiedermann. Bei den Gästen stimmte wenig. „Das war ein kollektives Versagen. Bis auf unseren Torwart hat keiner das auf den Platz gebracht, was er kann. Heute war einfach nichts zu holen“, so Gäste-Trainer Simon Göbel.

Tore:

1:0 und 4:0 Holzknecht (10., 75.), 2:0 Feldhausen (39., Foulelfmeter), 3:0 Zillgen (70.)

Besonderheiten:
Gelb-Rote Karte für An. Michel und S. Göbel (62., 87., beide Vordereifel)

Schiedsrichter:
Hartmut Kunz (Hirschfeld)

Zuschauer:
75

SG Vordereifel III
Wilhelmy, Al. Michel, S. Göbel, An. Michel, Schümmer, Simon (46. Maurer), Wendland, Reuter (77. Wolf), Hanke, T. Klippel (65. D. Stripling), Fedorow

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


11. Spieltag

SG Vordereifel III - SG Lutzerath 0:0
    

Beide Teams sorgten für die erste Nullnummer der Saison. Die größte Möglichkeit zum Sieg vergaben dabei die Gäste per Strafstoß. „Der verschossene Elfmeter hat genau ins Bild gepasst. Wir haben nie zu unserem Spiel gefunden. Das Ergebnis geht in Ordnung“, sagte Gäste-Trainer Wolfgang Breitscheidel. Das sah sein Vordereifeler Kollege Simon Göbel genauso, der im Vergleich zur Vorwoche eine deutliche Steigerung bei seiner Elf ausmachte. „Wir waren in den Zweikämpfen sehr präsent. Da hat die Mannschaft eine Reaktion gezeigt. Ich bin mit der Defensivleistung absolut zufrieden“, sagte Göbel.

Tore:
keine

Besonderheiten:
Bahmann (Vordereifel) hält Foulelfmeter von Krämer (26.)

Schiedsrichter:
Matthias Eberhard (Nehren)

Zuschauer:
35

SG Vordereifel III
Bahmann, Al. Michel, S. Göbel, An. Michel, Simon, Klinkner, Wendland, Schümmer (84. Arend), Hanke, T. Klippel (63. D. Stripling), Reuter

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


10. Spieltag

SG Vordereifel III - SG Bell II 3:3 (2:1)
    

Nach der Partie gab es keine zwei Meinungen. „Der Punkt ist absolut unverdient“, gab Vordereifels Trainer Simon Göbel zu. Bells Coach Daniel Effgen zählte 13 klare Torchancen für sein Team. Und nur drei für den Gegner. „Vordereifel war gnadenlos effizient. Uns hat vor dem Tor die letzte Konsequenz gefehlt und wir haben einfach die falschen Entscheidungen getroffen“, haderte Effgen. Für Göbel war der Punkt mehr als seine Mannschaft verdiente: „Sie waren uns in allen Belangen überlegen. Deren Unvermögen vor dem Tor und unser Torwart haben uns im Spiel gehalten.“

Tore:
0:1 Gewehr (8.), 1:1, 2:1 und 3:1 T. Klippel (16., 30., 55.), 3:2 Gewehr (57.), 3:3 R. Kochems (66.)

Besonderheiten:
Schmitz (Bell II) schießt Foulelfmeter an die Latte (82.)

Schiedsrichter:
Udo Pfeifer (Simmern)

Zuschauer:
10

SG Vordereifel III
Bahmann, Arend (Michels), S. Göbel, Simon, Wolf (Franzen), Schümmer, Wendland, D. Göbel, Hanke, Reuter, T. Klippel

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


9. Spieltag

SG Vordereifel III - SG Düngenheim 1:1 (0:0)
   

Pech hatten die Gastgeber, als man beim Stand von 1:0 einen klaren Elfmeter nicht bekam. „Wir müssen aber die Fehler bei uns selbst suchen. Beim Freistoß zum Ausgleich haben wir gepennt. Ansonsten aber defensiv nichts zugelassen. Das Spiel hatte keinen Sieger verdient“, bilanzierte Vordereifels Trainer Simon Göbel. Dem konnte Düngenheims Coach Bouchaib Fatine nur beipflichten. „Ein gerechtes Ergebnis, mit dem wir aber nicht zufrieden sein können“, sagte Fatine.


Tore:
1:0 Feldhaar (66. ET), 1:1 Deliu (84.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Lothar Castor (Burgen)

Zuschauer:
40

SG Vordereifel III
Bahmann, Al. Michel, S. Göbel, Maurer, Michels (80. Arend), Wendland, Simon, Schümmer, Hanke, T. Klippel, Reuter

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

8. Spieltag

SG Vorderhunsrück - SG Vordereifel III 0:1 (0:1)
     

Vordereifels Trainer Simon Göbel sah einen verdienten Auswärtssieg. „Wir haben nur eine Torchance zugelassen und endlich mal zu null gespielt. Am Ende laufen wir dreimal alleine auf den Torwart und machen das zweite Tor nicht. Dadurch bleibt es eng bis zum Schluss.“ Vorderhunsrücks Trainer Thomas Reiz war enttäuscht: „Die erste Halbzeit haben wir total verpennt.“ Zwar steigerte sich seine Elf nach der Pause, zeigte aber insgesamt zu wenig.

Tore:

0:1 Wendland (32.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Bernhard Lichtenberg (Spay)

Zuschauer:
50

SG Vordereifel III
Bahmann, Arend, S. Göbel, T. Klasen (70. Franzen), Al. Michel, Junglas, Klinkner, Wendland, Hanke, T. Klippel, Niederelz (55. Weber)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


7. Spieltag

SG Vordereifel III - Tus Treis-Karden 3:2 (1:1)
   

Die Gastgeber hatten Probleme, in die Partie zu finden. „Der Ausgleich fiel aus dem Nichts. Danach waren wir dann besser im Spiel“, sagte SG-Trainer Simon Göbel, dessen Elf nach dem erneuten Ausgleich zum 2:2 noch besser ins Spiel kam. „Nach der Führung haben wir nichts mehr zugelassen. Der Sieg ist verdient. Es war ein guter Spieltag für uns“, so Göbel weiter. Treis-Karden verlor seit dem dritten Spieltag erstmals wieder. Und das trotz zweimaliger Führung. „Das ärgert mich“, sagte Trainer Kai Thönnes. Doch nicht nur darüber war Thönnes verärgert: „Wir waren nicht so konzentriert wie in den letzten beiden Spielen. Gegen einen direkten Konkurrenten ist das ärgerlich.“


Tore:
0:1 O. Pringnitz (13./Foulelfmeter), 1:1 Reuter (26.), 1:2 Seibold (47.), 2:2 T. Klippel (53.), 3:2 Schümmer (62.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Matthias Eberhard (Nehren)

Zuschauer:
40

SG Vordereifel III
Bahmann, Simon, S. Göbel, T. Klasen, Michels (71. Maurer), Klinkner, Wendland, Schümmer (77. Wolf), S. Klippel, Reuter, T. Klippel

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

6. Spieltag
SG Auderath - SG Vordereifel III 2:5 (0:2)
  

„Nach dem Platzverweis sprach alles für uns“, sagte Auderaths Trainer Tobias Stephan. Doch nur zwei Minuten später war die Hoffnung auf den ersten Dreier dahin. Den Freistoß, der zur Gelb-Roten Karte gegen Auderath führte, verwandelte Simon Klippel direkt und brachte seine Mannschaft auf die Siegerstraße. „Das war die Schlüsselszene. Der Sieg war trotzdem etwas glücklich. Auderath war immer gefährlich“, sagte Gäste-Trainer Simon Göbel. „Es muss ein Vergnügen sein, gegen uns zu spielen. Anscheinend haben nicht alle kapiert, um was es geht“, so Stephan weiter.


Tore:

0:1 S. Klippel (10.), 0:2 Wendland (24.), 1:2 und 2:2 Laux (62., 68.), 2:3 und 2:4 S. Klippel (75., 80., Foulelfer), 2:5 Christ (82.)

Besonderheiten:
Rot gegen Arend (Vordereifel) wegen Tätlichkeit (71.); Gelb-Rot gegen Hallfell (Auderath/73.)

Schiedsrichter:
Siegfried Weber (Nörtershausen)

Zuschauer:
30

SG Vordereifel III
Weschbach, Arend, S. Göbel, Behling, Wolf (63. Christ), Simon, Wendland, S. Klippel (84. Michels), D. Göbel, T. Klippel (89. Niederelz), Fedorow

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


5. Spieltag
SG Vordereifel III - SV Masburg 0:5 (0:1)
  

"Wir haben die Partie über 90 Minuten kontrolliert. Heute hat alles gepasst. Der Sieg ist auch in der Höhe verdient", sagte Masburgs Trainer Leo Merling. Trotzdem hoffte SG-Coach Simon Göbel bis zum zweiten Gegentor auf Zählbares: "Wir haben bis dahin wenig zugelassen. Aber dann haben wir uns aufgegeben."


Tore:
0:1 Schmitt (15.), 0:2 und 0:3 Schmitz (61., 62.), 0:4 und 0:5 Merling (64., 67.)

Besonderheiten:
Rote Karte gegen Mickisch wegen Beleidigung (Masburg/83.)

Schiedsrichter:
Kevin Linke (Koblenz)

Zuschauer:
60

SG Vordereifel III
Lauxen, T. Klasen (46. T. Klippel), S. Göbel, Simon, Abazi (77. Wolf), Klinkner (77. Weber), Wendland, Franzen, D. Göbel, Hanke, Fedorow

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

4. Spieltag
SSV Ellenz-Poltersdorf - SG Vordereifel III 2:2 (2:0)
  

Eine Stunde lang sah Ellenz wie der sichere Sieger aus. Am Ende reichte es nur für einen Zähler. „In der zweiten Halbzeit haben wir nicht mehr als Mannschaft verteidigt“, sagte SSV-Coach Dominik Hartmann, „wenn man 2:0 führt, muss man auch gewinnen.“ SG-Trainer Simon Göbel war mit dem Punkt zufrieden: „Durch das Ergebnis haben wir Ellenz auf Distanz gehalten.“

Tore:
 1:0 Schmidt (25.), 2:0 Hartmann (33.), 2:1 Franzen (62.), 2:2 S. Göbel (68.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Kevin Linke (Koblenz)

Zuschauer:
60

SG Vordereifel III
Weschbach, Arend, S. Göbel, An. Michel, T. Klasen (55. Behling), Klinkner, Wendland, D. Göbel, Simon, Stripling (20. Franzen), Fedorow (90. Maurer)

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

3. Spieltag
SG Vordereifel III - SG Hambuch 0:2 (0:1)
  

Vordereifels Trainer Simon Göbel war enttäuscht von seiner Elf: „Ich hatte den Eindruck, dass einige nicht die Einstellung hatten, die man in so einem Derby braucht. Wir haben es geschafft, von zwei schwachen Mannschaften die schlechtere zu sein.“ Zwar hielten die Gastgeber die Partie in der ersten Hälfte noch offen, doch Halbzeit zwei ging klar an Hambuch. „Wir haben gut verteidigt. Vordereifel hatte keine Chance mehr. Ich habe mir von ihnen mehr erwartet“, sagte Gäste-Trainer Reiner Mohr nach dem ersten Saisonsieg.


Tore:
0:1 Becker (43.), 0:2 Hein (89.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Dieter Zirkel (Hontheim)

Zuschauer:
60

SG Vordereifel III
Regnier, Simon, S. Göbel, Wolf, Arend (75. Maurer), Reuter, Wendland, A. Stripling (63. S. Klippel), An. Michel, T. Klippel, D. Stripling

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------


2. Spieltag
SG Morshausen - SG Vordereifel III 3:0 (2:0)
 

Mit zwei direkt verwandelten Freistößen brachte Lukas Klumb seine Elf auf die Siegerstraße. Was Vordereifels Trainer Simon Göbel ärgerte: „Wir haben aus dem Spiel heraus nicht viel zugelassen. Deshalb sind zwei Standardtore sehr ärgerlich.“ Das sah Morshausens Co-Trainer Keven Zimmermann genauso: „Wir haben uns schwer getan. Vordereifel war ein unangenehmer Gegner.“ Dass es am Ende mit den Gastgebern einen verdienten Sieger gab, auch darüber waren sich beide Trainer einig.


Tore:
1:0, 2:0 Klumb (16., 19.), 3:0 Christmann (83.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Siegfried Weber (Nörtershausen)

Zuschauer:
40

SG Vordereifel III
Regnier, Simon, S. Göbel, T. Klasen, Arend (46. D. Göbel), An. Michel, Reuter, Hanke (56. Franzen), Schümmer, D. Stripling

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

1. Spieltag
SG Vordereifel III - SG Werlau 4:1 (3:0)
  

Sein Debüt als Trainer ging für Werlaus Julian Barber gründlich daneben. Und das total verdient. „Wir hatten nach vorne keinerlei Durchschlagskraft. Uns hat jeglicher Zugriff auf das Spiel gefehlt. Hinzu kamen zu viele Fehlpässe.“ Die Gäste reisten mit Personalsorgen an, was Barber als Entschuldigung jedoch nicht gelten ließ. „Wir hatten hier einen Punkt eingeplant.“ SG-Trainer Simon Göbel sagte: „ Wir haben 20, 25 Minuten gebraucht um ins Spiel zu finden. Danach haben wir angefangen, Fußball zu spielen. Wenn wir am Ende die Konter besser ausspielen, fällt der Sieg höher aus. Aber ich bin sehr zufrieden.“



Tore:
1:0 Klinkner (30.), 2:0 D. Stripling (38.), 3:0 A. Stripling (42.), 3:1 Benner (49.), 4:1 S. Klippel (65.)

Besonderheiten:
keine

Schiedsrichter:
Cara Hetger (Hambuch)

Zuschauer:
50

SG Vordereifel III
Schaub, Simon, S. Göbel, T. Klasen, Arend (75. Wolf), Klinkner, An. Michel, A. Stripling, S. Klippel, D. Stripling (85. Heins), Hanke (81. M. Klasen)